Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren.

Kreisgruppe Wolfenbüttel

Biotopschutz und Landschaftspflege

Der BUND in Wolfenbüttel pflegt regelmäßig verschiedene Biotope im Landkreis Wolfenbüttel im Auftrag der Unteren Naturschutzbehörde. Dabei stehen hauptsächlich Entbuschungsmaßnahmen von Magerrasen auf dem Programm. Auch gegen die Ausbreitung des Riesenbärenklaus (Heracleum, Herkulesstaude) werden immer wieder Pflegeeinsätze organisiert.

Ehrenamtliche Helfer sind zu Pflegeeinsätzen gerne eingeladen. 

 

 

Naturschutz und Kulturschutz am Öselberg

Einen besonderen Naturschatz findet man im Landschaftsschutzgebiet Öselberg, südlich von Wolfenbüttel. Auf den ehemeligen Kalksteinbrüchen haben sich artenreiche Magerrasenbiotope entwickelt. In der letzten Pflanzenartenkartierung wurden unter anderem 28 Arten der Roten Liste Niedersachsen gefunden. Besonders hervorzuheben sind die beiden Arten Dänischer Tragant (Astragalus danicus) und Gelbe Spargelerbse (Tetragonolobus maritimus), die als vom Aussterben bedroht eingestuft sind.

 

Während in früheren Zeiten die Magerrasen durch Schafbeweidung in Hütehaltung ständig offen gehalten wurden, verbuschen die Freiflächen heute ohne Nutzung zusehends und bedrohen den vorhandenen Pflanzenschatz.  

Seit einigen Jahren organisiert der BUND nun im Auftrag der Naturschutzbehörde wieder Entkusselungsmaßnahmen. Die Offenhaltung der Bergwiesen durch Pflegemaßnahmen und die neuerliche Beweidung durch einen ortsansässigen Schafzuchtbetrieb soll zukünftig die Grundlage für eine langfristige Sicherung und mögliche Ausweitung der Magerrasen und ihrer Artenvielfalt schaffen.  

BUND-Bestellkorb